Home

Aussage gegen Aussage Beweiswürdigung

Grundkurs: Die Beweiswürdigung bei Aussage-gegen-Aussage

Beweiswürdigung III: Aussage-gegen-Aussage, oder: Was ist

In einem solchen Fall einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation müssen laut BGH strenge Anforderungen an die Überzeugungsbildung des Tatrichters gestellt werden. So muss insbesondere die Aussage der Zeugin selbst ist einer sorgfältigen Glaubhaftigkeitsprüfung zu unterziehen (vgl. BGH, aaO, S. 158). Macht die einzige Belastungszeugin in der Hauptverhandlung in einem wesentlichen Punkt von früheren Tatschilderungen abweichende Angaben, so muss sich der Tatrichter mit diesem Umstand. Steht Aussage gegen Aussage, muss das Tatgericht die Aussagen des einzigen Belastungszeugen einer besonderen Glaubwürdigkeitsprüfung unterziehen. Dies gilt insbesondere, wenn der einzige Belastungszeuge in der Hauptverhandlung seine Vorwürfe ganz oder teilweise nicht mehr aufrechterhält oder der anfänglichen Schilderung weiterer Taten nicht gefolgt wird. Zu berücksichtigen ist, dass dem Angeklagten in dieser Konstellation nur eingeschränkte Verteidigungsmöglichkeiten eröffnet.

Steht Aussage gegen Aussage, muss das Tatgericht die Aussagen des einzigen Belastungszeugen einer besonderen Glaubwürdigkeitsprüfung unterziehen. Dies gilt insbesondere, wenn der einzige Belastungszeuge in der Hauptverhandlung seine Vorwürfe ganz oder teilweise nicht mehr aufrechterhält oder der anfänglichen Schilderung weiterer Taten nicht gefolgt wird. Zu berücksichtigen ist, dass dem Angeklagten in dieser Konstellation nur eingeschränkte Verteidigungsmöglichkeiten eröffnet sind AW: Zivilprozeß: Beweise im Fall Aussage gegen Aussage Beweispflichtig ist derjenige, für den die Tatsache günstig ist, hier also der A. Das Gericht entscheidet nach seiner freien Überzeugung. Entscheidung. Der BGH hat das Urteil wenig überraschend wegen einer Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör gem. § 544 Abs. 9 ZPO aufgehoben und die Sache zurückverwiesen: a) Das Berufungsgericht hat die Aussage der erstinstanzlich vernommenen Zeugin S. unter Verstoß gegen Art. 103 Abs. 1 GG abweichend von dem Landgericht gewürdigt, ohne diese Zeugin erneut zu vernehmen Aussage gegen Aussage-Situationen - und die Beweiswürdigung. 19. Februar 2019 Rechtslupe. Aus­sa­ge gegen Aus­sa­ge-Situa­tio­nen - und die Beweiswürdigung . Die Beweis­wür­di­gung ist allein Sache des Tatrich­ters (§ 261 StPO). Die revi­si­ons­ge­richt­li­che Prü­fung beschränkt sich des­halb dar­auf, ob dem Tatrich­ter bei der Beweis­wür­di­gung Rechts­feh. Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage und nicht konstanten Angaben des Belastungszeugen 1. Steht Aussage gegen Aussage und hängt die Entscheidung allein davon abhängt, wem das Gericht Glauben schenkt, so müssen die Urteilsgründe erkennen lassen, dass der Tatrichter alle Umstände, die die Entscheidung beeinflussen können, in seine Überlegungen einbezogen hat

Beweiswürdigung im Strafverfahren - Aussage gegen Aussag

  1. Ein weiterer Kernpunkt für die richtige Beweiswürdigung im Fall von Aussage gegen Aussage ist die folgende Entscheidung des BGH vom 12.11.1998 - 4 StR 511-98: Stützt das Tatgericht seine.
  2. Die ständige Rechtsprechung stellt generell besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung, wenn die Konstellation Aussage gegen Aussage vorliegt. Um den Wahrheitsgehalt einer.
  3. Der Bundesgerichtshof hat in Fällen, in denen Aussage gegen Aussage steht, besondere Anforderungen an die Darlegung einer zur Verurteilung führenden Beweiswürdigung formuliert. Die Beweiswürdigung ist Sache des Tatgerichts. Ihm allein obliegt es, das Ergebnis der Hauptverhandlung festzustellen und zu würdigen ((BGH, Urteil vom 06.04.2016 - 2 StR 408/15 mwN))
  4. Die Rechtsprechung stellt besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung in Konstellationen, in denen Aussage gegen Aussage steht. Erforderlich sind eine sorgfältige Inhaltsanalyse der Angaben, eine genaue Prüfung der Entstehungsgeschichte der belastenden Aussage, eine Bewertung des feststellbaren Aussagemotivs, sowie eine Prüfung von Konstanz, Detailliertheit und Plausibilität der Angaben

Beweiswürdigung, Aussage-gegen-Aussage. Gericht / Entscheidungsdatum: LG Bremen, Beschl. v. 28.11.2018 - 60 Qs 384/18 (913 Js 25102/18) Leitsatz: Zur Beweiswürdigung in den Fällen einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation. Landgericht Bremen Strafkammer 60 (Große Strafkammer beim AG Bremerhaven) Beschluss 60 Qs 384/18 (913 Js 25102/18) In der Strafsache gegen pp. wegen sexueller Nötigung. Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage-Konstellationen. Bereits zum zweiten Mal kassiert das Bundesgericht ein Urteil des Obergerichts ZH in derselben Angelegenheit ( BGer 6B_1213/2018 vom 20.05.2019). Erneut ging es um die Beweiswürdigung in einer klassischen Aussage gegen Aussage-Konstellation (Vergewaltigung) und erneut qualifiziert das.

Die Beweiskonstellation »Aussage gegen Aussage« kann auch dann vorliegen, wenn mehrere Zeugen gegen den Angeklagten aussagen, diese aber dem selben Lager zuzuordnen sind. Rechtsprechung OLG Frankfurt, Beschluss vom 06.11.2009 - 1 Ss 390/0 Was ist Aussage gegen Aussage? Diese Konstellation meint, dass die Tatschilderung des (möglichen) Opfers von der des Beschuldigten abweicht, ohne dass ergänzend auf weitere - unmittelbar tatbezogene - Beweismittel oder Indizien wie z.B. Aussagen weiterer Zeugen, Verletzungsbilder oder sonstige Spuren zurückgegriffen werden kann Bei einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation sind besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung zu stellen. Der Tatrichter muss in derartigen Fällen den entscheidenden Teil der verschiedenen Aussagen des Belastungszeugen, auch solchen, die im Ermittlungsverfahren erfolgt sind, im Urteil wiedergeben, weil dem Revisionsgericht sonst die rechtliche Überprüfung der für die Beurteilung der. Beweisrecht, Hauptverfahren. Die Anforderungen an die besondere Beweiswürdigung bei der Konstellation »Aussage gegen Aussage« gelten freilich auch bei schweigenden Angeklagten. Inhaltsverzeichnis [ Ausblenden] 1 Rechtsprechung. 1.1 BGH, Urteil v. 6.12.2012 - 4 StR 360/12. 1.2 BGH, Beschluss v. 5.03.2002 - 4 StR 18/02

Zwar ist die Beweiswürdigung von Gesetzes wegen frei, das heißt, keinen Beweisregeln unterworfen. Erhöhte Anforderungen an die Beweiswürdigung sind beispielsweise jedoch in den Konstellationen zu stellen, in denen Aussage gegen Aussage steht und in denen die Entscheidung davon abhängt, welcher der einander widersprechenden Aussagen das Gericht folgt (vgl Strafrecht - Anforderungen an die Beweiswürdigung, wenn Aussage gegen Aussage steht. Zwar ist die Beweiswürdigung grundsätzlich Sache des Tatgerichts. Ihre revisionsgerichtliche Überprüfung beschränkt sich darauf, ob dem Tatgericht ein Rechtsfehler unterlaufen ist. Dies ist in sachlich-rechtlicher Hinsicht namentlich der Fall, wenn die Beweiswürdigung lückenhaft ist, weil sich aus. Bei einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation hat der Tatrichter zudem grundsätzlich im Wege einer umfassenden Gesamtwürdigung alle möglicherweise entscheidungsbeein-flussenden Umstände darzustellen und in seine Überlegung einzubeziehen (vgl. etwa BGH, Beschluss vom 30. August 2012 - 5 StR 394/12, NStZ-RR 2013, 19; Meyer-Goßner/Schmitt, aaO, Rdn. 11a, jeweils mwN) Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage und teilweiser Unrichtigkeit der Angaben des Zeugen 1. In einem Fall, in dem Aussage gegen Aussage steht und die Entscheidung allein davon abhängt, welchen Angaben das Gericht folgt, müssen die Urteilsgründe erkennen lassen, dass der Tatrichter alle Umstände, die die Entscheidung beeinflussen können, erkannt und in seine Überlegungen einbezogen hat Die Beweiskonstellation »Aussage gegen Aussage Wie der eingangs dargestellten Beweiswürdigung des Amtsgerichts zu entnehmen ist, beschränken sich die Entscheidungsgründe lediglich darauf, die Aussagen der betroffenen Polizeibeamten zu bewerten. Diese werden aber nicht einmal inhaltlich wiedergegeben. So wird z.B. lediglich angeführt, der Zeuge Z2 konnte hierzu den Ablauf minutiös.

Beweiswürdigung bei Aussage-gegen-Aussage-Konstellatio

  1. Weiter liegt auch dann ein Fall von Aussage gegen Aussage mit den besonderen Anforderungen an die dargestellten besonderen Anforderungen in der Beweiswürdigung vor, wenn die Aussage des Angeklagten gegen die Aussagen von mehreren Zeugen steht, die aus demselben Lager stammen, wie etwa 4 Polizeibeamte. Erfolgreiche Revision gegen ein Urteil des Landgerichts Kassel. So hat in jüngster Zeit.
  2. Literatur: Günther Sander, Zur Beweiswürdigung, vor allem bei Aussage gegen Aussage, StV 2000,45 Nach dieser kritischen Aufnahme des Sachverhaltes erfolgt die Beweiswürdigung, d. h. die Suche nach dem wahren, dem wirklichen Sachverhalt. Auch für den Staatsanwalt gilt der Grundsatz der freien Beweiswürdigung. Damit ist keineswegs die Befugnis zur Willkür zu verstehen, sondern die Abkehr.
  3. Gerade bei Aussage-gegen-Aussage-Konstellationen stellt die Rechtsprechung dabei hohe Anforderungen an die Beweiswürdigung, wenn hierauf eine Verurteilung gestützt werden soll. Der BGH spricht u.a. von einer besonderen Glaubhaftigkeitsprüfung (siehe u.a. BGH 1 StR 94/98, BGH 5 StR 127/10 sowie die Beiträge hier, hier und hier )
  4. Besonders wenn Aussage gegen Aussage denn sonst eine eher unsorgfältige Beweiswürdigung ausrei-chend sein soll. Vgl. für den Zivilprozess BGH, Urt. v. 26.4.1989 - IVb ZR 52/88: [] ist es dem Tatrichter aus Rechtsgründen nicht verwehrt, seine Entscheidung auf be-strittenes Vorbringen einer Partei zu stützen; OLG Naum-burg, Urt. v. 28.10.2015 - 1 U 73/15: Parteianhörung.

zfs 3/2015, Zur Beweiswürdigung von Zeugenaussagen. Hinweis. Es ist darauf hinzuweisen, dass bei einer Würdigung von Zeugenaussagen der objektive Wahrheitsgehalt zu ermitteln und auch entsprechend vom Tatgericht zu begründen ist. Anders als früher (BGH Z 53, 245) wo die persönliche Gewissheit des Gerichts zur Überzeugungsbildung. Beweiswürdigung - Aussage gegen Aussage - Entscheidungsfindung - Beweis. BGH, 24.11.1993 - 3 StR 517/93. Sozialprognose - Tatumstände - Bestreiten - Urteil - Beweisergebnis - Überzeugung BGH, 23.11.1989 - 2 StR 515/89. Anforderungen an die Beweiswürdigung beim Fall von Aussage gegen Aussage - BGH, 29.10.1998 - 5 StR 450/98. Beweiswürdigung; Aussage gegen Aussage. OLG Koblenz, 10. Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage und einem Zeugen, der sich seiner Aussage entzieht Bei Aussage-gegen-Aussage muss auch berücksichtigt werden, dass sich der Zeuge, den der Angeklagte in seiner Einlassung belastet hat und der nach dem Beweisergebnis während der Tatausführung anwesend war, ohne Grund der Zeugenrolle entzogen hat Einer Anzeige wegen Nötigung - ob nun Aussage gegen Aussage steht oder nicht - wird im Regelfall immer nachgegangen.Dann steht natürlich die Frage nach der Beweislage im Raum. Diesbezüglich sollten Betroffene wissen, dass bei einer Anzeige die Aussage des Anzeigenden im Normalfall bereits als Beweismittel gewertet wird. Ist dessen Vortrag schlüssig und glaubhaft, dann kann es unter.

Das verborgene Gesicht schauspieler | das verborgene

Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage durch Revision

  1. Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage-Konstellationen. Bereits zum zweiten Mal kassiert das Bundesgericht ein Urteil des Obergerichts ZH in derselben Angelegenheit ( BGer 6B_1213/2018 vom 20.05.2019). Erneut ging es um die Beweiswürdigung in einer klassischen Aussage gegen Aussage-Konstellation (Vergewaltigung) und erneut.
  2. Die Rechtsprechung stellt in solchen Fällen allerdings besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung. Diese wurden in dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 07.03.2012 (2 StR 565/11) wie folgt zusammengefaßt: Die Rechtsprechung stellt besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung in Konstellationen, in denen Aussage gegen Aussage steht.
  3. Daher wird bei der Beurteilung von Aussage gegen Aussage-Konstellationen sehr Vieles falsch gemacht. Häufig werden sogar völlig sachfremde Erwägungen in die Beweiswürdigung mit eingestellt, z.B. dass das mutmaßliche Opfer bei seiner Aussage geweint oder gezittert habe und damit den Eindruck besonderer Glaubhaftigkeit unterstreiche - dabei sind körperliche Symptome oder.
  4. Ein weiterer Kerpunkt für die richtige Beweiswürdigung im Falle von Aussage gegen Aussage ist die folgende Entscheidung des BGH vom 12. 11. 1998 - 4 StR 511-98: Stützt das Tatgericht seine Verurteilung auf die Bekundung des einzigen Belastungszeugen und steht es Aussage gegen Aussage, so müssen die Urteilsgründe erkennen lassen, dass der Tatrichter alle Umstände, welche die.
  5. Das ist der Fall, wenn die Beweiswürdigung widersprüchlich, unklar oder lückenhaft ist oder gegen die Denkgesetze oder gesicherte Erfahrungssätze verstößt. Darüber hinaus hat der Bundesgerichtshof in Fällen, in denen Aussage gegen Aussage steht, besondere Anforderungen an die Darlegung einer zur Verurteilung führenden Beweiswürdigung und ihrer Grundlagen formuliert
  6. Es wird deutlich, dass vor allem bei Sexualdelikten die Anforderungen an die Beweiswürdigung der Aussage gegen Aussage -Situation sehr hoch sind und vom Gericht plausibel zu erfassen und darzulegen sind. Az.: 5. Strafsenat des BGH, StR 126/11. Evtl. Lesenswertes in Strafrecht-Blog und/oder Strafrecht-Verzeichnis: Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung - § 177 StGB Erfolgreiche.
Strafrecht & Verkehrsstrafrecht Siegen - Kanzlei Kotz

Rechtsanwalt - Aussage gegen Aussage - Strafverteidige

  1. Aussage gegen Aussage. Einstellungen. Gast_Flash_* 21.01.2005, 08:03. Beitrag #1. Guests : Hallo ich wurde vor ca 2 wochen in einer Verkehrskontrolle angehalten da mein Licht nicht funktionierte. der Polizist der anschließend meine Papiere kontrollierte warf mir vor das ich nicht angeschnallt war ! gestan bekam ich den Anhörungsbogen auf dem die Sache geschildert wurde und als Zeuge stand.
  2. Die Beweiswürdigung des Amtsgerichts sei in dieser Aussage-gegen-Aussage-Situation insofern unvollständig und lückenhaft. Aus dem Wortlaut des Beschlusses: Die Aufgabe, sich auf der Grundlage der vorhandenen Beweismittel eine Überzeugung vom tatsächlichen Geschehensablauf zu verschaffen, obliegt grundsätzlich allein dem Tatrichter
  3. Von einer typischen Aussage-gegen-Aussage-Konstellation, bei der ein seine Schuld im Kern bestreitender Angeklagter allein durch die Aussage eines einzelnen Zeugen belastet wird und objektive Beweisumstände fehlen (vgl. dazu Senat, Beschluss vom 18. Juni 1997 - 2 StR 140/97, BGHR StPO § 261 Beweiswürdigung 14; BGH, Urteil vom 24. April 2003.
  4. November 2009 (1 Ss 390/08) die Ansicht vertreten, dass es sich dabei ebenfalls um eine Aussage-gegen-Aussage-Situation handele, in der höhere Anforderungen an die Beweiswürdigung zu stellen seien. Auch das OLG Karlsruhe und der 3. Strafsenat des Kammergerichts haben bereits entschieden, dass eine solche Situation den Fällen von Aussage gegen Aussage jedenfalls sehr nahekommt
  5. Abgesehen von einem Lügendetektortest - der allerdings (noch) nicht vor Strafgerichten zur Grundlage einer Beweiswürdigung zugelassen ist, bleiben einem Angeklagten also bis dato nicht sonderlich viele Verteidigungs-Möglichkeiten, wenn seine Aussage gegen die des mutmaßlichen Opfers steht
  6. Der Grundsatz der freien Beweiswürdigung (§286 ZPO), der besagt, dass das Gericht die Beweise ohne feste Regeln im Einzelfall zu bewerten habe, sollte nicht vergessen werden! Als ein Indiz, dass für die Wahrheit der Aussage spricht, wird in der Rechtsprechung die Selbstbelastung anerkannt. Bewusst falsche Aussagen haben eine selbstbelastende.
  7. Aussage gegen Aussage im Strafprozess: Keineswegs ist es so, dass bei einer Aussage gegen Aussage-Situation zwingend ein Freispruch zu erfolgen hat. Das Gericht kann aber auch nicht einfach irgendeinem Folgen: Vielmehr hat der Bundesgerichtshof in Fällen, in denen Aussage gegen Aussage steht, besondere Anforderungen an die Darlegung einer zur Verurteilung führenden.

Darüber hinaus hat der BGH in Fällen, in denen Aussage gegen Aussage steht, besondere Anforderungen an die Darlegung einer zur Verurteilung führenden Beweiswürdigung formuliert. Die Urteilsgründe müssen demnach erkennen lassen, dass das Tatgericht alle Umstände zugunsten oder zuungunsten des Angeklagten erkannt und in seine Überlegungen einbezogen habe. Dabei seien gerade im. Weitergehende zum Schutz des Angeklagten aufgestellte besonders strikte Anforderungen an die Begründung der Beweiswürdigung in der Situation Aussage gegen Aussage (BGHSt 44, 153, 158 f.; 44, 256, 257) gelten zwar - wie die Revision des Angeklagten M zutreffend hervorgehoben hat - grundsätzlich unmittelbar nur in Verurteilungsfällen

Beweiswürdigung (Aussage gegen Aussage; verminderter Wert von Anschuldigungen des Das gilt vor allem dann, wenn ein Zusammenhang mit familiären Auseinandersetzungen nicht von vornherein auszuschließen ist (BGH NStZ 1999, 45 ; NStZ 2000, 496 ) Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 07.03.2012, Az.: 2 StR 565/11) hat die Anforderungen an die Beweiswürdigung in Konstellationen von Aussage gegen Aussage beim Vorwurf der sexuellen Nötigung wie folgt definiert: Die Rechtsprechung stellt besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung in Konstellationen, in denen Aussage gegen Aussage steht (vgl. BGH, Urteil vom 29. Juli 1998 - 1 StR 94. Wie oben gezeigt, bedeutet eine Aussage gegen Aussage Konstellation mit Nichten eine Pattsituation die unweigerlich zur Verfahrenseinstellung oder einem Freispruch führt: Vielmehr obliegt es der richterlichen Beweiswürdigung, die sich grundsätzlich völlig frei vollzieht, ob und wem ein Richter glaubt. Ähnliches gilt bereits im Ermittlungsverfahren seitens des Staatsanwaltes bei der Frage. Realkennzeichen - Lexikon der Psychologie. Bei Realkennzeichen handelt es sich um Hinweise in Bezug auf eine Zeugenaussage, die dafür sprechen, dass die Aussage auf realen Begebenheiten beruht. Realkennzeichen spielen vor Gericht insbesondere bei der Glaubwürdigkeitsbeurteilung von kindlichen Zeugenaussagen eine entscheidende Rolle Zwar ist die Beweiswürdigung von Gesetzes wegen frei, das heißt, keinen Beweisregeln unterworfen. Erhöhte Anforderungen an die Beweiswürdigung sind beispielsweise jedoch in den Konstellationen zu stellen, in denen Aussage gegen Aussage steht und in denen die Entscheidung davon abhängt, welcher der einander widersprechenden Aussagen das Gericht folgt (vgl. BVerfGK 1, 145 <150 f.>). 12.

Folge: Bei Aussage-gegen-Aussage besser sofort zum Strafverteidiger. Wer sich in so einem Fall daher selbst verteidigen möchte oder denkt, dass wäre doch etwas für die Anwältin/den Anwalt, der das letzte Mietrechtsproblem doch so gut gelöst hat, ist wohl eher verloren als gut aufgehoben Hinreichender Tatverdacht bei Aussage gegen Aussage. Hinreichende bzw. überwiegende Wahrscheinlichkeit bedeutet laut Definition über 50 Prozent. Die letzte Frage bringt uns zu einem neuen Problem. Angenommen, es gibt nur einen einzigen Zeugen (z. B. das Opfer selbst). Dann steht Aussage gegen Aussage - Beschuldigter gegen Opfer bzw Im Ergebnis fordert die Situation Aussage gegen Aussage eine gesonderte Glaubhaftigkeitsprüfung, eine Gesamtabwägung aller relevanten Umstände. Allein die Tatsache, Anzeigender und/oder Geschädigter zu sein, bringt für sich allein keinen Vorsprung an Glaubhaftigkeit mit sich. Es ist eine besonders sorgfältige Beweiswürdigung vom Gericht anzustellen. Hier ist im Rahmen einer Gesamtschau. In Fällen, in denen - wie hier - Aussage gegen Aussage steht, müsse das Tatgericht besondere Anforderungen an die Darlegung einer zur Verurteilung führenden Beweiswürdigung erfüllen. Die Urteilsgründe müssten in einem solchen Fall erkennen lassen, dass das Tatgericht alle Umstände, welche die Entscheidung zugunsten oder zuungunsten des Angeklagten zu beeinflussen geeignet. Denn: Die Entstehung von Zweifeln wird schon behindert, wenn nicht gar ausgeschlossen. (Dr. Florian Wille, Aussage gegen Aussage, Springer Verlag 2012, S. 47) Vielmehr müssten sich in einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation verbleibende Zweifel in der Beweiswürdigung, gerade bei der Frage der Glaubhaftigkeit der Ausführungen des Opferzeugen, eigentlich zugunsten des Angeklagten.

Dies gilt auch für die Beweiswürdigung des Tatrichters, weil das Rechtsbeschwerdegericht nur so in den Stand gesetzt wird, diese auf Widersprüche, Unklarheiten, Lücken oder Verstöße gegen Denkgesetze oder gesicherte Erfahrungssätze hin zu überprüfen. Besondere Anforderungen bestehen zudem in solchen Fällen, bei denen Aussage gegen Aussage steht. Dort bedarf es zusätzlich einer. Bei einer Beweislage, in der grundsätzlich Aussage gegen Aussage steht, ist die Bestellung eines Pflichtverteidigers regelmäßig angezeigt, es sei denn, zu der Aussage des Belastungszeugen kommen weitere belastende Indizien hinzu, so dass von einer schwierigen Beweiswürdigung dann nicht mehr gesprochen werden kann. (Rn. 5) (redaktioneller Leitsatz) Schlagworte: Aussage gegen Aussage. Rechtsanwalt Oliver Marson Die Aussage gegen Aussage Konstellation. Wenn bei der Beweiserhebung in einem Strafverfahren eine Konstellation Aussage gegen Aussage auftritt, führt das nicht automatisch zur Anwendung des Grundsatzes in dubio pro reo.. Aussage wird auf Wahrheitsgehalt überprüft. Alle Aussagen, ob nun von mittelbaren oder unmittelbaren Zeugen und auch die des Angeklagten müssen.

Aussage gegen Aussage Fachanwälte für Strafrecht und

Florian Wille: Aussage gegen Aussage in sexuellen Missbrauchsverfahren. Springer, Heidelberg 2012, ISBN 978-3-642-27421-3, S. 20 ff. Rechtsprechung. BGH, NJW 1998, 2222 (Glaubwürdigkeit und Grundsatz der Beweisunmittelbarkeit) BGH, NJW 1997, 1586 (Glaubwürdigkeit und Grundsatz der Beweisunmittelbarkeit Neue Wege bei Aussage gegen Aussage vor Gericht. Details. von Dr. Alexander Stevens. 19. Dezember 2017. Gerichte verurteilen nicht selten auf einer dürftigen und damit auch fragwürdigen Erkenntnisgrundlage wenn sich lediglich zwei kontradiktorische Aussagen gegenüberstehen. Seit der Verschärfung des Sexualstrafrechts Ende 2016 hat.

Häufige Fehler der Gerichte bei Aussage gegen Aussage

Entgegen der Ansicht von Snud ist dies auch im Strafprozess genau der richtige Begriff, vgl. z.B. Sander Zur Beweiswürdigung, vor allem bei Aussage gegen Aussage in StV 1/2000 S.45 ff. Buch ›Aussage gegen Aussage - Urteile ohne Beweise‹ beschreibt er spannende Pattsituationen und verrät dabei das richterliche Ergebnis erst zum Schluss, so dass der Leser am Ende selbst überlegen muss: Wie würde ich entscheiden?«. ― BuchMarkt Published On: 2019-12-01 Aussage gegen Aussage. Veröffentlicht am 05/11/2014. von. kj. Es gibt selbst in der Schweiz ab und zu Fälle, in denen bei Aussage gegen Aussage-Konstellationen pro reo entschieden wird. Nicht oder noch nicht dazu gehört einer, zu dem sich das Bundesgericht kürzlich äussern musste ( BGer 6B_333/2014 vom 22.10.2014) Zwar hat nicht jede Aussage-gegen-Aussage-Konstellation einen Freispruch zur Folge. Gleichwohl ist die Anwendung der Maxime in dubio pro reo nach durchgeführter Beweiswürdigung eine der zentralen Errungenschaften des deutschen Strafprozessrechts. Dies gilt auch, wenn die Aussagen mehrerer Belastungszeugen, die im gleichen Lager stehen. Aussage der Frau steht gegen Aussage des Mannes Die Frau, die zeitweise eine sporadische sexuelle Beziehung zu dem Mann unterhielt, hatte im Mai 2017 bei der Polizei und nun auch vor Gericht von.

Strafverfahren - Beweiswürdigung bei Aussage-gegen-Aussage-Konstellation Ganzen Artikel lesen auf: Strafrechtsiegen.de. Oberlandesgericht Brandenburg - Az.: (1) 53 Ss 104/19 (72/19) - Beschluss vom 25.11.2019. Auf die Revision des Angeklagten wird das Urteil der 7. kleinen Strafkammer des Landgerichts Potsdam vom 16. April 2019 mit den Feststellungen aufgehoben. Die Sache wird zu neuer. Beweiswürdigung III: Aussage-gegen-Aussage oder: Besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung. Gefunden auf Blog.burhoff.de am 18.08.2021 für den Bereich Strafrecht in Strafrecht und Verbrechen | 573 Wörter, 1 Leser. Textauszug: Das hat im BayObLG, Beschl. v. 12. 07. 2021 - 202 StRR 76/21 zu den besonderen Anforderungen an die Beweiswürdigung bei einer Schlagworte. Der Bundesgerichtshof betonte mehrfach, dass in einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung zu stellen sind und die Glaubhaftigkeit der Aussagen nur anhand einer Gesamtschau aller Umstände möglich ist; das Herauspicken einzelner Aspekte reicht nicht aus (BGH, Urteil vom 29. Juli 1998 - 1 StR 94/98; BGH, Urteil vom 10. August 2011.

Wie entscheidet ein Richter bei „Aussage gegen Aussage

Gegen eine wahrheitsgetreue Aussage sprechen fehlende Details und Abstraktheit der Ausführungen. Ein klares Indiz für Lügen sind natürlich Widersprüche während der Aussage und ggf. Verweigerungen oder stoisches Wiederholen der selben Floskeln. Neben diesen Erfahrungswerten sind auch Beobachtungen zur Rhetorik des Aussagenden hilfreich. Wenn jemand versucht der Situation zu entflihen. der richtigen Würdigung der Aussagen soll besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden und in § 20 I NW JAO, gegen ein Eisentor gelaufen und habe sich so schwer verletzt, dass sie getötet werden musste. K bietet dafür Beweis an durch die Zeugin Diedrichs. B und V bestreiten den Lärm und berufen sich gegenbeweislich auf die Insassen des Fahrzeugs des B, die Zeugen Zander, Andreas Bauer. BGH: Abweichende Beweiswürdigung in der Berufungsinstanz nur bei erneuter Vernehmung. von Benedikt Windau. Dass das Berufungsgericht Zeugen grundsätzlich erneut vernehmen muss, wenn es deren Aussage anders würdigen will als die Vorinstanz, ist eigentlich bekannt. Wie weit die Folgen dieser Rechtsprechung reichen und wie eingeschränkt die Möglichkeiten des Berufungsgerichts sind, ohne. rungen an Beweiswürdigung); BGH NStZ 2013, 180 - Beweiswürdigung (Abweichen vom Gutachten des Sachverständigen bei Aussage gegen Aussage); BGH NJW 2013, 2612 - Beweiswürdigung (Überzeugungsbildung bei DNA-Identifizierungsmustern); BGH NStZ 2016, 59 - Schweigerecht (Würdigung des zeitweisen Schwei

Fliege kaufen, fliegen in vielen farben & formen

Entscheidungen: Andere Gerichte: Aussage-gegen-Aussage

Die Beweiswürdigung. Den gesetzlichen Anforderungen an eine - aus sich heraus verständliche (BGH, 5 StR 268/05, 3 StR 391/95) - Beweiswürdigung genügt es, klar und bestimmt die für die Überzeugungsbildung des Tatgerichts maßgeblichen Gesichtspunkte im Rahmen einer strukturierten, verstandesmäßig einsichtigen Darstellung hervorzuheben (BGH, 5 StR 392/54, 5 StR 32/11 und 5 StR 357/11) Bereits zum zweiten Mal kassiert das Bundesgericht ein Urteil des Obergerichts ZH in derselben Angelegenheit (BGer 6B_1213/2018 vom 20.05.2019). Erneut ging es um die Beweiswürdigung in einer klassischen Aussage gegen Aussage-Konstellation (Vergewaltigung) und erneut qualifiziert das Bundesgericht die vorinstanzliche Beweiswürdigung im Ergebnis als willkürlich Aussage gegen Aussage bei Sexualstraftat - H/T-Dr.Hennig&Thum Strafverteidigung. Hamburg: 040 54 80 13 81. Dortmund: 0231 226 135 30. Kiel: 0431 888 112 12. Lüneburg: 04131 707 71 07. Bremen: 0421 221 598 94. Hannover: 0511 999 788 82. Lübeck: 0451 879 291 75. Osnabrück: 0541 915 325 20 Daher wird bei der Beurteilung von Aussage gegen Aussage-Konstellationen sehr Vieles falsch gemacht. Häufig werden sogar völlig sachfremde Erwägungen in die Beweiswürdigung mit eingestellt, z.B. dass das mutmaßliche Opfer bei seiner Aussage geweint oder gezittert habe und damit den Eindruck besonderer Glaubhaftigkeit unterstreiche - dabei sind körperliche Symptome oder. Das ist etwa dann der Fall, wenn die Beweiswürdigung widersprüchlich, unklar oder lückenhaft ist. Die Beweiswürdigung ist auch dann rechtsfehlerhaft, wenn die Beweise nicht. Weiterlesen Aussage gegen Aussage - und keine weiteren Indizien. 14. September 2018 Rechtslupe Blawgs. Das Tatgericht ist nicht schon dann aufgrund des Zweifelssatzes an der Verurteilung eines Angeklagten.

Interessante Urteile aus dem Strafrecht

Beweiswürdigung im Aussage-gegen-Aussage-Fall iurrati

NStZ-RR 2021, 24 BGH: Beweiswürdigung - Aussage gegen Aussage Urteil vom 13.10.2020 - 1 StR 299/2 Der wesentliche Inhalt einer Zeugenaussage ist in den Urteilsgründen jedoch darzustellen, wenn dies aus sachlich-rechtlichen Gründen erforderlich ist, um die tatgerichtliche Beweiswürdigung auf Rechtsfehler zu überprüfen (KK-StPO /Kuckein/Bartel, aaO, § 267 Rn. 15). Dies gilt auch, wenn keine Aussage-gegen-Aussage Konstellation vorliegt. Gerade in Sexualstrafsachen wie bei Vergewaltigungen oder dem sexuellen Missbrauch von Kindern ist die Beweislage oft schwierig. Meist gibt es nur einen Zeugen oder eine Zeugin, von deren Aussage die Verurteilung des vermeintlichen Täters abhängt. Oft steht dann Aussage gegen Aussage, da der vermeintliche Täter die Tat bestreitet Das Charakteristische der Aussage gegen ← 81 | 82 → Aussage-Situationen ist, dass der Angeklagte nur aufgrund einer einzigen Zeugenaussage verurteilt werden soll, was mit erheblichen Schwierigkeiten im Rahmen der Beweiswürdigung zusammenhängt.366 Dies ist auch dann der Fall, wenn sich der Angeklagte nicht einl.. Das ist in sachlich-rechtlicher Hinsicht der Fall, wenn die Beweiswürdigung widersprüchlich, unklar oder lückenhaft ist oder gegen die Denkgesetze oder gesicherte Erfahrungssätze verstößt (). Liegt die Beweissituation vor, dass lediglich ein Zeuge den Angeklagten belastet und dieser die Tat bestreitet, gibt es keine Zeugen der Tat und fehlen objektive Beweisanzeichen (Aussage gegen.

Allerdings muss das Gericht bei der Situation Aussage-gegen-Aussage erhöhte Anforderungen bei der Beweiswürdigung erfüllen. Das Gericht muss sich mit der Entstehungsgeschichte der Aussage auseinander setzen, es muss eine etwaiges Motiv für die Aussage beachten etc. Zusammengefasst kann gesagt werden, dass die Aussage eine hochwertige Qualität haben muss, um zu einer Verurteilung führen. Nur eine einzige Entscheidung nennt mit der ungesteuerten Aussage ein aussagepsychologisch anerkanntes Glaubwürdigkeitskriterium , und der BGH hatte Anlaß dazu, die Annahme, Insassen von Unfallfahrzeugen seien generell ungeeignete (unglaubwürdige) Zeugen , zu beanstanden und eine fallbezogene Beweiswürdigung zu verlangen Wenn, wie hier, Aussage gegen Aussage steht und die Entscheidung im Wesentlichen davon abhängt, welchen Angaben das Gericht folgt, müssen die Urteilsgründe erkennen lassen, dass der Tatrichter alle Umstände, die die Entscheidung beeinflussen können, erkannt und in seine Überlegungen einbezogen hat (st. Rspr., vgl. nur BGHR StPO § 261, Beweiswürdigung 23). Diesen Anforderungen wird das.

NStZ 2019, 42 BGH: Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage Urteil vom 25.04.2018 - 2 StR 194/1 Aussage-gegen-Aussage-Konstellationen bereiten vor Gericht häufig Schwierigkeiten, insbesondere wenn keine sonstigen Beweismittel zur Verfügung stehen. Möchte das Gericht in solchen Fällen einen Angeklagten verurteilen, muss es besonders genau darlegen, warum der Zeugenaussage mehr geglaubt wird als dem Angeklagten. Geschehen bei dieser Darstellung im Urteil Fehler, ist die Entscheidung.

Weg zum Erfolg

Aussage gegen Aussage - Rudolph Rechtsanwält

Der in einem Strafverfahren Beschuldigte ist demnach nicht zur Aussage verpflichtet. Vielmehr ist er aufgrund seines Aussageverweigerungsrechts berechtigt zu schweigen, ohne dass ihm daraus Nachteile erwachsen dürfen. Eine ausdrückliche Garantie, dass der Beschuldigte nicht gezwungen werden darf, gegen sich selbst als Zeuge auszusagen oder sich schuldig zu bekennen, enthält Art. 14 Ziff. 3. Weil die Gefahr so groß ist, stellt die Rechtsprechung schärfere Anforderungen an die Beweiswürdigung in Fällen von Aussage gegen Aussage, gerade auch bei Belastung durch Zeugen, die mit einer belastenden Aussage eigene Strafmilderung erkaufen können. Die Glaubwürdigkeit eines Belastungszeugen und die Glaubhaftigkeit seiner Aussage sind an einen Katalog von Kriterien zu messen, der. Bei einer Aussage-gegen-Aussage-Konstellation sind besondere Anforderungen an die Beweiswürdigung zu stellen. So lauten die Vorgaben der obergerichtlichen Rechtsprechung bereits seit vielen Jahren. Angesichts der Zahl der erfolgreichen Revisionen ist jedoch klar erkennbar, dass diese Maxime in den Prozessen noch nicht ausreichend Berücksichtigung findet. Das ist auch der Eindruck Weiterlese Nach Ansicht des Bundesgerichtshofes muss sich die Beweiswürdigung in einem Urteil deshalb mit Verfelchtungen ausdrücklich auseinandersetzen (BGH, Beschluss vom 09.11.1999 - 5 StR 252/99. zitiert nach StV 2000, 243). Konstanz: Wird ein Zeuge mehrfach vernommen, sind die Inhalte der Aussagen zu vergleichen. Dabei kann eine sehr weitgehende. Grundsätzliches zu: Aussage gegen Aussage Im Sexualstrafrecht spielt der erkennbare Wille des Opfers aus der Sicht eines objektiven Dritten mittlerweile eine erhebliche Rolle. Der Tatbestand ist die Vorname sexuelle Handlung gegen den erkennbaren Willen einer Person oder das ausnutzen einer Lage in der die Person nicht in der Lage ist, einen entgegenstehenden Willen zu bilden oder zu äußern

HRRS März 2017: Strohmayer - Zur Konstellation „Aussage

Ohne auf die näheren Hintergründe des Falles eingehen zu müssen, kommen hier (altbekannte) Neuigkeiten aus der revisionsgerichtlichen Rechtsprechung zum Thema: Beweiswürdigung bei Aussage-gegen-Aussage-Konstellationen. Der 1. Strafsenat schreibt dem Landgericht Baden-Baden ins Buch, wie eine rechstfehlerfreie Beweiswürdigung auszusehen hat. Beweiswürdigung (Aussage gegen Aussage; Aussage eines einzigen Belastungszeugen; jeweils notwendige Glaubwürdigkeitsprüfung) § 261 StPO Leitsatz In einem Fall, in dem Aussage gegen Aussage oder nur die Aussage eines einzigen Belastungszeugen zur Überführung des zu den Tatvorwürfen schweigenden Angeklagten zur Verfügung steht und die Entscheidung allein davon abhängt, ob. Insbesondere seien keine Lücken in der Beweiswürdigung oder Erörterungsmängel zu verzeichnen. Das Landgericht habe nicht übersehen, dass die Äußerungen der Zeugin in dieser Aussage gegen Aussage - Konstellation wechselnd waren, was es jedoch mit den jeweiligen Gegebenheiten in der Familie erklärt habe ZPO § 448 1. Eine Parteivernehmung von Amts wegen kommt nur in Betracht, wenn zuvor alle angebotenen Beweismittel ausgeschöpft worden sind und keinen vollständigen Beweis erbracht haben. Weiterhin muss die beweisbelastete Partei alle ihr zumutbaren Zeugenbeweise angetreten haben. 2. Dagegen ist es zur Wahrung der Subsidiarität der Parteivernehmung nach § 448 ZPO nicht erforderlich, dass.

Drogenentzugsklinik — klinik dr vorobiev belgrad führtUmstrittener Kriminalfall: &quot;Der Alfred, der war&#39;s!&quot; - DER

ᐅ Zivilprozeß: Beweise im Fall Aussage gegen Aussag

Aussage gegen Aussage. Zählt die Aussage eines Polizisten vor Gericht mehr? In unserer neuen Serie Recht und Ordnung wollen wir uns mit juristischen Themen aller Art befassen - und vor. Aussage gegen Aussage bei mehreren Zeugen im gleichen Lage a) Nullhypothese 122 b) Bewertung der Zeugenaussage 122 c) Lüge 123 aa) Inhaltsorientierte Glaubhaftigkeitsanalyse 123 bb) Motivationsanalyse 125 cc) Konstanzanalyse 125 d) Irrtum und Suggestion 126 aa) Wahrnehmung 127 bb) Erinnerung, Speicherung 128 cc) Wiedergabe 128 6 1. Inhaltliche Anforderungen an die Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage: insbesondere Darstellung- und Erörterungspflichten im Urteil.....127 a) Erkennung und Beachtung aller entscheidungserhebliche Aussage gegen Aussage - zur Entwicklung der revisionsgerichtlichen Rechtsprechung und der Aussagepsychologie / Rüdiger Decker

BGH zu Beweiswürdigung des Berufungs­gerichts und

Voraussetzungen, unter welchen bei Aussage gegen Aussage-Situationen eine Einstellung ergehen darf (E. 2.2.2). Zulässigkeit von Sachverhaltsfeststellungen und Pflicht zur Beweiswürdigung nach dem Grundsatz in dubio pro duriore durch die Staatsanwaltschaft und die Beschwerdeinstanz bei Einstellungen; Kognition des Bundesgerichts bei der Überprüfung des Grundsatzes in dubio pro duriore. Akteneinsicht des Verletzten bei Aussage-gegen-Aussage. Der Gesetzgeber hat für Verletzte einer Straftat die Möglichkeit geschaffen, dem Strafverfahren gegen den mutmaßlichen Täter als Nebenkläger beizutreten und in dieser Eigenschaft über einen Rechtsanwalt (Nebenklagevertreter) auch Akteneinsicht zu beantragen ( § 406e Abs. 1 StPO )