Home

Stipendien Bern Zweitausbildung

  1. Damit der Kanton Bern für Ihre Ausbildung Stipendien und Dar-lehen gewähren kann, muss diese zu einem Abschluss führen, der vom Kanton, von der Eidgenossenschaft oder von einem ausländischen Staat anerkannt ist. Ausbildungsbeiträge können gewährt werden für den Besuch von Sekundarstufe II Berufsvorbereitenden Schuljahren Berufslehren Berufsmaturitätsschulen Vollzeitschulen.
  2. Wenn Sie vom Kanton Bern für Ihre Zweitausbildung keine finanzielle Unterstützung erhalten und es auch erfolglos bei Ihrer Wohn- oder Heimatgemeinde versucht haben, gibt es andere Institutionen, die in Form von Darlehen behilflich sein können
  3. Die folgenden Persönlichkeiten haben Anrecht auf ein Stipendium im Kanton Bern: Je nach Niveau und Ausbildungsdauer haben sie Anrecht auf ein Stipendium anstelle (wenn sie keinen Anrecht auf ein Stipendium haben) oder zusätzlich zu einem Stipendium. Der Kredit ist für die gesamte Ausbildungsdauer zinslos. Die Ausleihungen werden ab dem ersten Jahr nach Beendigung der Berufsausbildung mit dem durchschnittlichen Zinssatz für den allgemeinen Wohnbau verzinst und sind innerhalb von 10 Jahren.
  4. Stipendien. Wenn Sie Ihre Ausbildung nicht selber finanzieren können, haben Sie die Möglichkeit, Ausbildungsbeiträge (Stipendien oder Darlehen) zu beantragen. In der Regel werden nur Erstausbildungen finanziell unterstützt. Kantonale Ausbildungsbeiträge. Der Kanton Bern richtet Stipendien oder Darlehen an Personen aus, die seit 2 Jahren oder mehr Wohnsitz im Kanton Bern haben, deren.
  5. Einzelne Kantone gewähren auch für Zweitausbildungen sowie für Aus-/Weiterbildungen Stipendien oder Darlehen. Stipendien/Darlehen werden nur dann ausgerichtet, wenn das Einkommen/Vermögen der Eltern und/oder die eigenen finanziellen Verhältnisse für die Studienfinanzierung nicht ausreichen
  6. Merkblatt Stipendien und Schulgelderlass BVS Link öffnet in einem neuen Fenster. (PDF, 153 KB, 2 Seiten) Gesuch um Erlass der Schulgebühren für das BVS Link öffnet in einem neuen Fenster. (PDF, 62 KB, 4 Seiten) Nach oben. Weitere Informationen. Kontakt. Bildungs- und Kulturdirektion . Mittelschul- und Berufsbildungsamt, Fachstelle Brückenangebote Kasernenstrasse 27 Postfach 3000 Bern 22.

Finanzielle Unterstützung beim Studium PHBer

Zweitausbildung . Eine Unterhaltspflicht durch die Eltern ist grundsätzlich mit der Mündigkeit des Kindes beendet. Befindet sich das Kind noch in der Grundausbildung oder in einer daran anknüpfenden Weiterbildung bzw. Vertiefung des früher erlernten Berufes, endet die Unterstützungspflicht spätestens mit dem Abschluss oder dem Abbruch dieser Ausbildung. Zweitausbildung und Zusatzausbildung fallen grundsätzlich nicht unter die Unterhaltspflicht (NStP 1998, Seite 18f ff) Stipendium für Erwachsene und ältere Personen. Die kantonalen Stipendienstellen kennen in der Regel ein Maximalalter, nach welchem keine Stipendien mehr gesprochen werden. Beispielsweise werden im Kanton Zürich keine Stipendien an Personen älter als 45 gesprochen. In Bern werden Personen älter als 35 nur in Ausnahmefällen unterstützt

Wir vergeben keine Stipendien, sondern vermitteln zinsgünstige Bildungsdarlehen von Privatpersonen an motivierte Menschen, die eine Ausbildung, Weiterbildung oder ein Studium machen. Du musst das Bildungsdarlehen nach deiner Ausbildung wieder zurückbezahlen. Falls du ein Stipendium suchst, informiere dich über di Für meine Zweitausbildung als Regisseur benötigte ich ein Stipendium. Es handelte sich um einen Master of Arts (Vollzeit-Studium). Der zeitliche Aufwand erlaubte mir nicht, neben der Ausbildung einer Arbeit nachzugehen. Nach langer vergeblicher Suche fand ich über stipendium.ch endlich eine Stiftung, welche mich finanziell unterstützen wollte. Ich erhielt 16'000 CHF was einen Grossteil meiner Ausgaben für die zwei Jahre deckte. Im Vornherein war ich skeptisch über die. Stipendien in der Schweiz. Die Stipendien in unserer Datenbank richten sich nicht nur an Personen, die an einer Universität oder Fachhochschule sind. Sondern an alle, die eine Ausbildung absolvieren bzw. mit einer Ausbildung beginnen wollen. Denn gut die Hälfte aller Stipendien richten sich gar nicht primär nach der Ausbildung selbst, sondern nach persönlichen Kriterien wie Wohnort, Bürgerort, besondere Merkmale etc. Stelle sicher, dass du nur bei den Organisationen ein Gesuch.

Stipendien für Studierende im Kanton Bern. Finanzielle Unterstützung für Zweitausbildungen Erhalten Sie vom Kanton Bern für Ihre Zweitausbildung keine finanzielle Unterstützung, berät Sie beispielsweise die Schweizerische Stiftung für Bildungsförderung und -finanzierung EDUCA SWISS. Sie vermittelt Ihnen auch Darlehen zu sozialverträglichen Konditionen Für Zweitausbildungen werden ausschliesslich Darlehen gewährt. Für Ausbildungen der Tertiärstufe besteht ab dem vierten Jahr nur noch für einen Teil des anerkannten Bedarfs Anspruch auf Stipendien und für den fehlenden Anteil Anspruch auf Darlehen. Soweit keine Beitragsberechtigung für Stipendien besteht, können für Ausbildungen der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe Darlehen gewährt werden. Zudem können für Ausbildungskosten, welche wesentlich über den.

anderen finanziellen Hilfsquellen im Kanton Bern erhältlich. Kanton Solothurn Adresse Departement für Bildung und Kultur, Stipendienabteilung, Franziskanerhof, Barfüssergasse 28, 4509 Solothurn Telefon 032 627 29 71 E-Mail stipendien@dbk.so.ch Internetseite www.so.ch/departemente/bildung-und-kultur/sekretariat-dbk/stipendien Die Beitragsberechtigung für Stipendien besteht grundsätzlich während 12 Ausbildungsjahren nach der Sekundarstufe I. Dabei ist zu beachten, dass hierbei die tatsächlich absolvierte Ausbildungsdauer ausschlaggebend ist und nicht nur die Zeit, für die man Stipendien bezogen hat. Im Kanton Bern gilt bei gestuften Studiengängen, die in ein Bachelor- und Masterstudium aufgeteilt sind, das Masterdiplom als erster ordentlicher Abschluss. Dies gilt sowohl für universitäre Hochschulen als.

Stipendium Zweitausbildung Studienstipendium Secondary

Die Kantone haben klare Richtlinien, nach welchen Stipendien gesprochen werden können. Die wichtigsten Aspekte sind dabei die Art und Anerkennung einer Ausbildung (Erstausbildung/ Zweitausbildung / Weiterbildung) sowie die finanzielle Situation des Antragsstellers sowie seiner Eltern. Stipendien bei deiner Gemeind 1. Die AAB kann in Härtefällen weitere Beiträge in Stipendienform gewähren, insbesondere für. a. Auszubildende, die in der Schweiz keinen stipendienrechtlichen Wohnsitz haben, aber im Kanton Bern niedergelassen sind, b. hohe Ausbildungskosten, sofern die Gewährung eines Darlehens eine unzumutbare Härte darstellt

Stipendien - Integrations-Portal des Kantons Ber

Stipendien für Frauen Die Schweizer Union von Soroptimist International vergibt Stipendien, um qualifizierten Frauen (Mindestalter 25 Jahre) eine Weiterbildung, einen Berufswechsel bzw. eine Zweitausbildung oder ein Praktikum in der Schweiz oder im Ausland zu ermöglichen, um ihre Fortbildung finanziell zu unterstützen Schweizer Studierende und Auszubildende können während ihrer Ausbildung einmalige oder wiederkehrende Unterstützungsbeiträge beantragen. Es wird zwischen Stipendien, die nicht zurückbezahlt werden müssen, und Darlehen, die zurückbezahlt werden müssen, unterschieden Durchschnittlich erhielt ein Stipendienbezüger im Jahr 2010 pro Semester 3963 Franken. Dies deckt etwa einen Drittel der Lebenshaltungskosten. Doch der Trend zeigt abwärts: Seit den 1990er Jahren ist der Umfang der Stipendien real um rund 20 bis 25 Prozent gesunken. Auch die Chancen auf staatliche Unterstützung sind vergleichsweise gering. Nur etwa zehn Prozent der Studierenden erhalten einen Zustupf. «Das ist wenig, es gäbe je nach Kanton Bedarf bei etwa 15 bis 20 Prozent.

Zwei Fünftel aller Personen in Ausbildung erhielten 2017 ein Stipendium, jedoch war der ausbezahlte Durchschnittsbetrag mit 4926 Franken so tief wie in keinem anderen Kanton. Wie viele Personen. Stipendien werden von den Kantonen oder privaten Institutionen, beispielsweise Stiftungen, vergeben und müssen nicht zurückbezahlt werden. Jedoch muss dafür bei den Kantonen ein Nachweis der Bedürftigkeit erbracht werden. Der Bildungskredit hingegen ist ein von Banken oder Konsumkreditinstituten vergebenes Darlehen für Ausbildung und Studium, das in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen den. bildungsdauer Stipendien gewährt. Für Zweitausbildungen werden auschliess-lich Darlehen gewährt. * 2 Für Ausbildungen der Tertiärstufe werden für die ersten drei Jahre Stipendien gewährt. Für die darüber hinausgehende Ausbildungsdauer werden vom aner- kannten Bedarf zwei Drittel als Stipendien gewährt. Für den fehlenden Anteil besteht ein Anspruch auf Darlehen. 438.31 4 3 Soweit. Bauern verschmähen Stipendien. Etwa 200 Bauernbetriebe werden im Kanton Bern jährlich aufgegeben. Landwirte hätten die Möglichkeit, auf Kosten des Bundes eine Zweitausbildung zu absolvieren

Ausbildung und Weiterbildung finanzieren - berufsberatung

Die Stiftung richtet Stipendien und Ausblidungsbeihilfen an Angestellte des Verlagswesens, des Zwischenbuchhandels und des Buchhandels; Auszubildende des Verlagswesens und des Buchhandels; SeiteneinsteigerInnen, die im Buchhandel eine Zweitausbildung absolvieren, gemäss den im Reglement umschriebenen Anforderungen aus. Sie kann auch Beträge an berufsbezogene Aus- und Weiterbildungen und Tagungen ausrichten. Die BezügerInnen müssen Mitglied von syndicom sein oder die aktuelle. Erhalte ich weniger Stipendien, wenn ich neben dem Studium arbeite? Nein. Dies ist nur der Fall, wenn Sie mehr als Fr. 6'000.- pro Jahr selbst verdienen. Soll ich ein Darlehen oder Stipendien beantragen? In der Regel versuchen wir Erstausbildungen und teilweise auch Zweitausbildungen mit Stipendien zu unterstützen. Falls Sie ein erhöhtes. Doch ein Bildungsprojekt ist nicht gratis. Folgende Schritte helfen dir bei der Finanzierung deiner Aus- und Weiterbildung: money-bags. Plane realistisch mit einem Budget. cash-payment-bill-4. Beantrage Stipendien oder Bildungsdarlehen. office-desk-2. Finde einen Nebenjob oder erhöhe dein Arbeitspensum

Der Staat gewährt Stipendien und Studiendarlehen, soweit die vollen Kosten der Ausbildung oder Weiterbildung einem Bewerber oder seinen Eltern nicht zugemutet werden können. Grundlagen sind das Gesetz über die staatlichen Stipendien und Studiendarlehen (sGS 211.5; abgekürzt StipG) und die Vollzugsverordnung zum StipG (sGS 211.51)

Stipendien (Berufsbildung) Bildungs- und Kulturdirektion

Kosten - Hochschulinstitut IVP NMS Ber